Friedrich-Spee-Realschule plus gewinnt Schülerwettbewerb der Kreishandwerkerschaft Trier-Saarburg

Im Rahmen des Schülerwettbewerbs „Das Handwerk – Die Wirtschaftsmacht von neben an“ setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Thema Handwerk auseinander, indem sie entsprechende Kunst-Projekte ausarbeiten, die dann gemeinsam mit den Lehrern in die Praxis umgesetzt werden. Die Ergebnisse einiger dieser Projekte wurden im Rahmen einer Feierstunde im Barocksaal des Kurfürstlichen Palais präsentiert.

Als Sieger dieses Schülerwettbewerbs gingen hervor:

  • Kurfürst-Balduin-Realschule plus Trier
  • Nelson Mandela Realschule plus Trier
  • Ruwertalschule Waldrach
  • Integrierte Gesamtschule (IGS) Hermeskeil
  • Friedrich-Spee-Realschule plus Neumagen-Dhron

Jedes von den Schulen initiierte Projekt wurde mit einem Geldpreis in Höhe von 300 Euro prämiert.

IMG_7486 (Medium)

Ein abschließender Imbiss und die gelungenen musikalischen Einlagen der Jazzband des Friedrich-Wilhelm Gymnasiums Trier rundeten die Veranstaltung ab.

(Anmerkung: Rein geographisch betrachtet liegt die Friedrich-Spee-Realschule plus Neumagen-Dhron zwar außerhalb des Einzugsgebietes der Kreishandwerkerschaft Trier-Saarburg. Sie gehört aber dennoch zu den KHS-Kooperationspartnern, weil sie von diesem Projekt stark überzeugt ist und zudem drei Obermeister der kammerweit zuständigen Innungen ihren Firmensitz im Einzugsgebiet der Schule haben.)

Comments are closed